Wir alle haben vermutlich schon einmal gesagt, dass wir depressiv sind. Manchmal haben wir auch solche Phasen in unserem Leben, in denen wir scheinbar nur Probleme haben oder keine Lust mehr hinauszugehen. Wir fühlen uns niedergeschlagen, sind leicht zu reizen oder fühlen uns ganz einfach nutzlos. Manchmal liegt es an traumatischen Ereignissen, die wir durchleben mussten und manchmal ist es auch einfach nur der Sinn des Lebens, nachdem wir suchen. Doch bei einer echten Depression handelt es sich nicht um eine Phase, sondern um eine ernstzunehmende Erkrankung, die behandelt werden sollte. Aus diesem Grund gibt es auch den sogenannten Depressionen Test, den man online machen kann, um somit zu erkennen, ob es sich tatsächlich um eine Depression handeln könnte. Doch was genau ist der Depression Test eigentlich und was bringt ein Depressionstest? Um was handelt es sich bei einer Depression generell und welche Symptome bringt sie mit sich?

Was ist eine Depression?

Depression Test - junge Frau sitzt niedergeschlagen am Bett

Wer sich für den Depression Selbsttest interessiert, wird sich vermutlich zuvor auch fragen, was eine Depression eigentlich ist?

Bei einer Depression handelt es sich um eine psychische Erkrankung, die einige Beschwerden mit sich bringt. So ist es vor allem die anhaltend gedrückte Stimmung, die Betroffene erleben müssen. Das Denken und der Antrieb sind gehemmt und auch ein Verlust an den gewohnten Interessen ist meist zu erkennen. Auch viele körperliche Symptome wie Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Appetitstörungen und Gewichtsverlust können ein Anzeichen für eine Depression sein und ein Grund, den Depressionen Test zu machen.

Die meisten Betroffenen denken auch irgendwann einmal während der Erkrankung an Selbstmord. Rund 15 Prozent der Menschen, die an einer Depression leiden, sterben schlussendlich auch an einem Suizid. Der Depression Selbsttest kann die Erkrankung schon früh erkennen und Betroffene erkennen durch den Depressionstest oftmals erst, dass sie überhaupt an einer Depression erkrankt sind.

Man sagt, dass depressive Episoden in jedem Alter vorkommen, doch der Gipfel der Erkrankung liegt meist zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr. Studien zeigen jedoch, dass sehr viele Betroffene bereits vor dem 30. Lebensjahr unter der Krankheit leiden. Frauen sind doppelt so oft von Depressionen betroffen wie Männer.

Viele Betroffene suchen jedoch keinen Arzt auf, weil sie sich schämen oder gar nicht wissen, dass sie von der Krankheit betroffen sein könnten. In diesem Fall kann ein Depressionen Test helfen, denn der Depression Selbsttest macht vielen Betroffenen überhaupt erst klar, dass sie an Depressionen leiden.

Sehr oft werden die Depressionen auch vom eigenen Hausarzt nicht erkannt, da die Symptome sehr unterschiedlich sein können, wie der Depression Symptome Test zeigt. Der Depression Test zeigt, dass viele Punkte auch auf Menschen zutreffen können, die im Grunde nicht an einer Depression leiden. Es macht eher das Gesamtbild aus, den der Depressionen Test zeigt, um zu erkennen, ob man von der Erkrankung betroffen ist oder nicht. Dem Hausarzt fehlt darüber hinaus auch sehr oft das medizinische Fachwissen und die Erfahrung, um eine Depression sicher und schnell diagnostizieren zu können. Wenn die Diagnose erst einmal gestellt wird, ist die Lage jedoch nicht aussichtslos, denn heute gibt es bereits wirksame Therapien gegen die Erkrankung. Den meisten Menschen kann somit dauerhaft und nachhaltig geholfen werden. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, dass die Erkrankung schnell erkannt wird, denn sie tritt unabhängig von Alter, dem Geschlecht und dem sozialem Status auf.

Übrigens ist auch ein Depressionen Test für Teenager verfügbar. Vor allem in der Jugend fühlen sich viele Menschen immer wieder depressiv. Ein Depressionen Test für Teenager kann daher zeigen, wie stark die Person betroffen sein könnte und einen ersten Anhaltspunkt geben, ob es sich um mehr als eine einfache Verstimmung handeln könnte.

Solltest du eine leichte Depression befürchten, kannst du zu Beginn mit dem Thema selbst umgehen und Wege suchen um deine Depression behandeln zu können. Falls sie jedoch schlimmer wird, musst du den Gang zum Arzt auf dich nehmen.

Wie hilft der Depressionstest?

Depressionen Test - Wenn es ernst wird braucht man Hilfe

Wenn man über den Depressionen Test hört, fragt man sich meist, worum es sich dabei handelt und wie der Test überhaupt helfen soll? Bei dem Depressionstest handelt es sich eigentlich um einen Depression Symptome Test. Der Test soll darüber Aufschluss geben, ob man eventuell von der Erkrankung betroffen sein könnte.

Das auffallendste Merkmal einer Depression ist eine negative Einstellung und ein pessimistisches Denken. Meist kreisen die Gedanken immer wieder um die eigene Person oder um die Mitmenschen in negativer Art und Weise. Viele depressive Menschen quälen sich selbst mit zahlreichen Selbstvorwürfen und oft auch mit Schuldgefühlen. In den meisten Fällen sogar ungerechtfertigter Weise.

Zwar kann ein Depressionen Test das Problem nicht lösen, doch durch einen professionellen Depression Selbsttest können die Betroffenen verstehen, weshalb sie so denken und fühlen, wie sie es tun und erfahren unter Umständen, dass es sich dabei um eine Erkrankung handelt, gegen die etwas unternommen werden kann. Der Depression Test kann somit eine Hilfe sein, um sich in professionelle Hände zu begeben. Viele Menschen würden ohne den Depression Selbsttest gar nicht wissen, dass sie unter Depressionen leiden und daher auch nicht auf die Idee kommen, sich professionelle Hilfe zu suchen.

Tipp: Viele Menschen kaufen Tribulus Terrestris bei Niedergeschlagenheit.

Wie funktioniert der Depressionen Test?

Beim Depressionen Test handelt es sich um einen Test, bei dem Fragen beantwortet werden. Diese Fragen beziehen sich auf die Stimmung und die Gedanken der Tester. So wird bei dem Depression Selbsttest beispielsweise danach gefragt, ob man eine Veränderung der Interessen erkennen kann oder ob man öfter an Tod und Selbstmord denkt. Der Depression Test erkennt anhand der Antworten, ob man von einer Depression betroffen sein könnte oder eher nicht. Die Auswertung erfolgt am Ende des Tests.

Wie genau ist der Depression Test?

Depressionen Symptome Test - Eindeutige Anzeichen erkennen

Der Depression Symptome Test ist eher ein Indikator als eine wissenschaftliche Auswertung und so sollte er auch gesehen werden. Das bedeutet, dass der Depression Test kein Ergebnis bieten wird, das zu 100 Prozent stimmig ist, doch viele Menschen erkennen durch den Test, dass sie eventuell an einer Erkrankung leiden und begeben sich daraufhin in die Hände eines Arztes. Dieser wird dann eindeutig klären, ob es sich bei dem Problem um eine Depression handelt oder nicht.

Der Depressionen Test für Teenager unterscheidet sich übrigens im Wesentlichen nicht von dem Test für Erwachsene, außer dass es dabei unter Umständen ein paar andere Fragen geben kann. Im Großen und Ganzen handelt es sich jedoch um denselben Test.

Bei Männern setzt ab dem 40. Lebensjahr ein sukzessiver Rückgang der Testosteronproduktion ein. Auch dies kann Grund für eine Depression sein. Empfehlenswert ist es deshalb in regelmäßigen Abständen einen Testosteron Test durchzuführen.

Wer sollte den Depression Symptome Test durchführen?

Alle, die oft niedergeschlagen sind oder sich einfach nicht wohlfühlen und daher auch schon einmal darüber nachgedacht haben, dass es sich dabei eventuell um eine Depression handeln könnte, sollten über den Test nachdenken. Auch Teenager, die immer wieder schlechte Laune ganz ohne erkennbaren Grund haben und ihren Hobbies und Interessen nicht mehr nachkommen, können einen Depressionen Test für Teenager durchführen. Der Test alleine ist zwar noch keine Hilfe, doch der erste Schritt, um etwas gegen das Problem zu unternehmen. Wer also nicht sicher ist, ob es sich bei seiner Stimmung um eine Phase handelt oder doch um ein ernsteres Problem, kann und sollte den Test durchführen.

Der Test dauert übrigens nur wenige Minuten und ist damit keine große Sache. Sollte man durch den Test erkennen, dass man unter Umständen von Depressionen betroffen ist, ist es natürlich ratsam einen Arzt aufzusuchen. Dieser wird in einem Gespräch klären, welche Therapie notwendig ist und gegebenenfalls auch zu einem Spezialisten verweisen.

Wieso den Test machen?

Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob er den Test durchführt oder nicht. Schlussendlich sind wir alle selbst für unser Leben und unser Handeln verantwortlich. Dennoch ist es ratsam, sich seinen Problemen zu stellen und der Sache auf den Grund zu gehen. Wer immer wieder niedergeschlagen ist und keinen erkennbaren Grund dafür hat, wer das Gefühl hat in einem tiefen Loch zu sein und kein Licht am Ende des Tunnels sieht, der hat es vielleicht mit einer Erkrankung zu tun, die heute gut behandelt werden kann. Aus diesem Grund ist es nicht sinnvoll die Augen zu verschließen, sondern die bessere Lösung, das Problem in den Griff zu bekommen. Der erste Schritt dafür kann der Depressionen Test sein, welcher einem zuerst einmal bewusst machen kann, worum es sich bei den Gefühlen und Gedanken, die man den ganzen Tag mit sich herumträgt überhaupt handelt.

Fazit

Depressionen sind eine Erkrankung, von der heute zahlreiche Menschen betroffen sind. Die Krankheit kann einem das Leben durchaus erschweren und ist oft der Grund, weshalb Betroffene keinen Lebenswillen mehr haben. Viele denken immer wieder an den Tod und haben sogar Selbstmordgedanken. Rund 15 Prozent der Betroffenen sterben schlussendlich auch an Suizid. Doch das muss nicht sein, denn wie viele andere Krankheiten auch, lassen sich heute auch Depressionen gut in den Griff bekommen. Sehr vielen Menschen kann mittlerweile geholfen werden und viele erleben dadurch eine echte Erleichterung und finden durch die passende Therapie wieder ins Leben zurück.

Doch das Problem dabei: Oft wird die Depression lange Zeit gar nicht erkannt, denn nicht immer sind Hausärzte mit der Erkrankung vertraut oder haben ausreichend Erfahrung mit ihr, um sie schnell und sicher diagnostizieren zu können. Oft ahnen es Betroffene selbst schon lange vor dem Arzt. Aus diesem Grund kann ein Selbsttest eine gute Möglichkeit sein, um einen kleinen Einblick darüber zu erhalten, ob es sich bei den Problemen nur um Stimmungsschwankungen handelt oder ob es vielleicht tatsächlich eine Depression sein könnte.

Wer die Krankheit früh erkennt, kann sich auch früh in professionelle Hände begeben und die passende Therapie finden. Je früher das Problem erkannt wird, desto einfacher und besser lässt es sich auch behandeln. Genau aus diesem Grund sollte man keine falsche Scham zeigen und den Depressionen Test einfach selbst einmal durchführen. Damit ist bereits der erste Schritt getan.